Keine Termine gefunden

rrl-logo-rot-g1

Donnerstag, 26 Juni 2014 00:00

Kreisverbandstag der Feuerwehren

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Kreisverbandstag 2014

"Die gemeinnützigen Verbände der Feuerwehren betreuen ihre Mitglieder, pflegen die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehren sowie die Tradition der Feuerwehren, fördern die Ausbildung und wirken bei der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung mit." Dieser nüchterne Gesetzestext aus dem Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung des Landes NRW beschreibt in Kurzform die Aufgaben des Kreisfeuerwehrverbandes Neuss e.V., der am vergangenen Mittwoch seine Mitgliederinnen und Mitglieder zum Kreisverbandstag gerufen hat.

In der Aula der Realschule in Jüchen konnte Bürgermeister Harald Zillikens die 121 anwesenden Delegierten des Verbandes begrüßen. Sie vertreten die rund 2.300 Mitgliederinnen und Mitglieder der Kreisfeuerwehrverbandes, dem alle Feuerwehren, Werkfeuerwehren, die Jugendfeuerwehren und die Ehrenabteilungen angehören. Ebenso konnte Zillikens die Vertreter der Hilfsorganisationen, des Technischen Hilfswerkes, der Polizei und aus Rat und Verwaltung der Städte und Gemeinden, den Kaarster Bürgermeister Mohrmann, den Bürgermeister Mertens der Gemeinde Rommerskirchen und Landrat Petrauchke Willkommen heißen.

Seinen ersten offiziellen Auftritt in der neuen Funktion hatte Bernd Ramakers, der Vorsitzende des Ausschuss für Rettungswesen, Feuer - und Katastrophenschutz des Rhein-Kreis Neuss. In seinen Grußworten und in denen des Landrates Petrauschke und des Kreisbrandmeisters Lange, wurde auf den Einsatz der meist freiwilligen Helfer beim Sturmtief "Ela" eingegangen. Nicht nur solche Einsätze machen uns bewusst, das die ehrenamtliche Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr ein unverzichtbarer Bestandteil der Gesellschaft ist, deren Wichtigkeit wir uns täglich vor Augen führen müssen.

Neben Tätigkeitsberichten des Vorsitzenden Herbert Palmen und des Kreisjugendwartes Helmut Plath, wurden Geschäfts- und Kassenberichte vorgetragen und geprüft.

Höhepunkt des Delegiertentages bildeten die Neuwahlen des Vorsitzenden, eines stellvertretenden Vorsitzenden und des Geschäftsführers. Herbert Palmen, 8 Jahre in der Funktion des Vorsitzenden, stellte sein Amt zur Verfügung. Neu bekleiden wird dieses Amt nun der stellvertretende Kreisbrandmeister Stefan Meuter. Vertreten wird er durch Brandoberinspektor Hans-Peter Hamacher aus Kaarst und Gemeindebrandinspektor Heinz-Dieter Abels, dem Leiter der Feuerwehr Jüchen. Sein 42. Jahr in diesem Amt, kann Stadtbrandinspektor Werner Rieck antreten, der wiederum in das Amt des Geschäftsführers und Kassierers berufen wurde.

Meuter, der nun die Geschicke des Verbandes führt, konnte auch auf ein einstimmiges Votum zur Umbenennung des Kreisfeuerwehrverbandes Neuss e.V. in Verband der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss e.V. blicken. "Hierdurch wird unsere Verbindung zu unserem Heimatkreis, dem Rhein-Kreis Neuss und zu underem Dachverband , dem Verband der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen, noch deutlicher herausgestellt."

In seinen Schlußworten griff Meuter die Worte des Landrates auf: "Stellen Sie sich ständig neuen Herausforderungen und bleiben so auf dem neusten Stand". Meuter setzt hier auf die Nutzung neuer Medien, um die Feuerwehren und die Verbandsmitglieder stärker in die Information und Kommunikation einzubinden. Nicht nur auf Stadt- und Gemeindeebene, sondern für die ganze Gemeinschaft aller Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss.

 

Dienstag, 24 Juni 2014 00:00

Fahrtraining für Jugendwarte

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 14.06.2014 veranstaltete der Kreisfeuerwehrverband des Rhein-Kreises Neuss ein Fahrtraining für Jugendwarte und Jugendbetreuer in Korschenbroich. Ziel der Veranstaltung war es, den Fahrern einen sicheren Umgang mit Mannschaftstransportfahrzeugen (MTF) zu vermitteln. Auf dem Übungsgelände wurden diverse Übungen durchgeführt. Hierbei wurden Übungen zur Fahrzeuggröße genauso absolviert, wie Gefahrbremsung und Raktionsübungen.

Informationen zum Thema "Blaulicht" rundeten die Veranstaltung ab.

Ein Dank gilt der Feuerwehr Korschenbroich für die Logistik und das Übungsgelände, sowie dem Fahrlehrer Matthias Heß für seine Spende in Form des Fahrtrainings.

Samstag, 07 Juni 2014 00:00

Leistungsnachweis am 31.05.2014

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Leistungsnachweis am 31.05.2014 in Grevenbroich-Neukirchen

Am Leistungsnachweis der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss nahmen von 21 gemeldeten Gruppen 17 Gruppen mit Erfolg teil.

Für die 1. Teilnahme konnte das Abzeichen in Bronze 33 mal überreicht werden.

Für die 3. Teilnahme konnte das Abzeichen in Silber 23 mal überreicht werden.

Für die 5. Teilnahme konnte das Abzeichen in Gold 5 mal überreicht werden.

Für die 10. Teilnahme konnte das Abzeichen in Gold auf blauem Grund 2 mal überreicht werden.

Für die 15. Teilnahme konnte das Abzeichen in Gold auf rotem Grund 2 mal überreicht werden.

Für die 35. Teilnahme konnte das Abzeichen in Gold 1 mal überreicht werden.

 

Donnerstag, 22 Mai 2014 00:00

Leistungsnachweis 2014 Gruppenaufstellung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Gruppenaufstellung      Anmeldung ab: 10.00 Uhr

01         Grevenbroich-Neukirchen I

02         Neuss-Grimmlinghausen

03         Grevenbroich - Neukirchen II

04         Neuss-Norf I

05         Korschenbroich-Pesch

06         Düsseldorf-Hubbelrath

07         Neuss-Norf II

08         Rommerskirchen-Nettesheim

09         Kaarst-Büttgen

10         Korschenbroich-Kleinenbroich

11         Feuerwehr Wülfrath

12         Grevenbroich-Hülchrath/Münchrath

13         Neuss-Furth

14         Meerbusch-Osterath

15         Meerbusch-Büderich

16         Neuss-Grefrath

17         Dormagen-Nievenheim

18         Neuss Betreuer Jugendfeuerwehr

19         Neuss-Hoisten

20         Grevenbroich-Mitte I

21               Grevenbroich-Mitte II

 

Donnerstag, 08 Mai 2014 18:13

Tag der offenen Tür Löschzug Büderich

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Plakat 2014

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

lnw2013 20130612 1214326895

Der  Leistungsnachweis,  den der Kreisfeuerwehrverband Neuss in diesem Jahr am  31. Mai  in Grevenbroich Neukirchen ausrichtet, verfolgt den Zweck einer intensiven  Ausbildung der Feuerwehrangehörigen innerhalb einer Gruppe oder Staffel.   Die  Übungen  sowie  die   Beantwortung  von  Fachfragen  dienen hauptsächlich folgenden Zielen:

   - Vermittlung der Kenntnisse der Feuerwehrdienstvorschriften
   - Erhöhung der Schnelligkeit bei der Brandbekämpfung
   - sichere Handhabung der Geräte
   - Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit
   - Stärkung des Kameradschaftsgeistes.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Heiß wurde es für 32 Angehörige der Werkfeuerwehr Alunorf. Im Rahmen der jährlichen Ausbildung der Atemschutzgeräteträger wurde vor Ort eine sogenannte Wärmegewöhnung durchgeführt. Nicht nur das Tragen eines Atemschutzgerätes stellt den Feuerwehrangehörigen vor Herausforderungen - vielmehr ist es die Hitze in einem Brandraum, die hier die physischen und psychischen Belastungsgrenzen aufzeigen kann. "In Verbindung mit der Nullsicht in verrauchten Räumlichkeiten stellt dies ein hohes Gefahrenpotential für jeden Feuerwehrangehörigen dar. Um hier Löschtaktiken und das richtige Vorgehen zu trainieren, sind realitätsnahe Ausbildungskonzepte wichtig. Nur so können wir die Feuerwehrangehörigen auf das vorbereiten, was sie im Ernstfall erwartet.", erläutert Stefan Meuter, Leiter der Werkfeuerwehr.
Neuss4
Freitag, 04 April 2014 00:00

Heimgang Hans-Peter Hahn

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der langjährige stellv. Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Dormagen, Hans-Peter Hahn wird am Dienstag den 08.04.2014 in Nievenheim beerdigt.

Die Messe ist um 9.00 Uhr in der kath.Kirche an der Prankatiusstraße. Anschließend ist die Beerdigung auf dem Friedhof an der Neusser Straße.